• Zielgruppen
  • Suche
 

 

 

PREISVERLEIHUNG IN DER BAUVERWALTUNG

Studentenwettbewerb "form follows fiction"

Am vergangenen Mittwoch, den 23. Oktober 2013, fand die Preisverleihung und die Ausstellungseröffnung des Studentenwettbewerbes "form follows fiction" in der Bauverwaltung Hannover statt.

Die rein fiktive Aufgabenstellung sah vor, ein Museum für Industriedesign zu entwerfen, das über die eigentliche Ausstellungsfunktion hinaus auch Räume für Tagungen, Seminare und Workshops bieten würde. Gemäß der besonderen Bedeutung der Aufgabe und im inhaltlichen Dialog zum Kestner Museum wurde ein sehr prominenter Ort, das Grundstück östlich des Neuen Rathauses (Ecke Friedrichswall/ Willy-Brandt-Allee), gewählt. Am Wettbewerb nahmen Studierende der PBSA Düsseldorf, der TU Braunschweig und der Leibniz Universität Hannover teil.

In der Bauverwaltung begrüßte der Stadtbaurat Uwe Bodemann die Teilnehmer des Wettbewerbes und zahlreiche weitere Gäste zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung. Für die Dr.-Giesing-Stiftung aus Hannover, die den Studentenwettbewerb mit insgesamt 6.000 Euro förderte, sprach Prof. Jochen Schuster.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Preisträger durch die Vorsitzende der Jury Prof. Gesche Grabenhorst geehrt. Insgesamt wurden ein 1. Preis, zwei 2. Preise und drei Ankäufe vergeben.

1.Preis:

Henrike Jahns, Silja Szesny (Leibniz Universität Hannover)

2.Preis:

Sebastian Kurth (PBSA Düsseldorf)

2.Preis:

Torge Schröder (Leibniz Universität Hannover)

Ankauf:

Helena Rempel (TU Braunschweig)

Ankauf:

René Kersting (PBSA Düsseldorf)

Ankauf:

Sandra Glados (PBSA Düsseldorf)

Die Arbeiten werden vom 24.10.-01.11.2013 im 1.OG der Bauverwaltung Hannover ausgestell.