• Zielgruppen
  • Suche
 

Wintersemester 2010/2011 | Japan

JAPAN | Tokyo,  Yokohama, Kyoto, Takamatsu, Naoshima

Im November 2010 unternahm das Institut für Entwerfen und Gebäudelehre eine zehntägige Studienreise nach Japan, nachdem im Gebäudelehre-Seminar im Sommersemester 2010 als Vorbereitung Entwurfsansätze und Konzepte in der aktuellen japanischen Architektur besprochen worden waren.

Geographischer Schwerpunkt der Studienreise war Tokyo, wo eine Vilezahl an relevanter Architektur von Architekten wie Kunio Maekawa, Tadao Ando oder Herzog & de Meuron besichtigt wurde. Außerdem wurde der Fährterminal in Yokohama von Foreign Office Architects besucht, der den Ansatz eines ausländischen Architekturbüros im Umgang mit der oft verbauten japanischen Meeresküste zeigt.

Einblicke in das Architekturstudium in Japan wurden beim Besuch des design studio von Prof. Manabu Chiba an der renommierten University of Tokyo, sowie dem Besuch des design studio von Prof. Takahara Tezuka an der Tokyo City University gegeben. In einem Workshop bauten die japanischen und deutschen Studierenden gemeinsam eine Luftkissen-Kuppel als low-tech Architektur aus handelsüblichen Plastiktüten.

Praxisbezug wurde beim Besuch des Büros von Fumihiko Maki vermittelt, der sich persönlich Zeit für ein Gespräch mit den Studierenden nahm.

Das letzte Drittel der Reise führte nach Kyoto, wo die Besichtigung traditioneller Schreine und Tempel die Einblicke in das japanische Raumverständnis lieferte und somit das Verständnis der zeitgenössischen japanischen Architektur förderte. Den Abschluss bildete die Besichtigung der Stadt Takamatsu und der nahe gelegenen Insel Naoshima.

Zusätzlich zur großen Vielzahl beispielhafter Architektur wurde während der Studienreise auch das Grundstück für die Studienarbeit im Wintersemester 2010/2011 besichtigt, für das die Studierenden die Residenz des deutschen Botschafters in Kyoto entwarfen.

Die Traduktion von Lösungsansätzen aus der japanischen Architektur in die eigene Entwurfsarbeit sollte hier erfolgen.

zurück zur Übersicht